Kunst und Kultur mit Westernclub Eichen aus Nidderau

Ethnologischer Club für Brauchtum und Kultur der Pioniere Nordamerikas

 

Entstehungsgeschichte:

 

Der Westernclub Eichene.V. wurde im Oktober 1984 gegründet und in das Vereinsregister eingetragen.

Gründungsmitglieder Fam.Wiegand (Eichen), Fam. Möller (Erbstadt), Fam. Bretthauer (Windecken) Fam.Walther (Frankfurt), Helmut Münch (Heldenbergen) und Herr König (Heldenbergen).

 

In der Anfansphase des Vereins wurden erst einmal originalgetreue Westernkostüme und Gerätschaften angefertigt. Es wurden mehrere Kanonen und Planwagen in Eigenarbeit erstellt.

Durch Umbau einer Scheune entstand alsbald ein respektabler Saloon. Eine Squaredance- und Rodeogruppe wurde ins Leben gerufen.

Mit großem Erfolg traten diese Gruppen bei der 145 Jahr Feier der Eichener Feuerwehr auf. Einer der Höhepunkte der bisherigen Vereinsgeschichte war die Hochzeit der Mitglieder Annette Keller und Ron McCulough.Nach der Trauung in der Eichener Kirche, durchschritt das Brautpaar

ein Spallier von Soldaten in Uniform der Nordstaaten und der amerikanischen Soldaten von heute. Diese Hochzeit wurde jenseits des Atlantiks vom amerikanischen Fernsehsender AFN übertragen und Berichte erschienen in den amerikanischen Zeitung. Dadurch konnte der Verein seine Beziehungen nach Amerika ausdehnen.

Bei vielen Festzügen und Jubiläen kann man unsere farbenprächtigen und originalgetreuen

Kostüme auch heute noch bewundern, was natürlich dazu beigetragen hat, das der Verein schnell gewachsen ist.

Er ist heute aus dem Vereinsleben der Stadt Nidderau nicht mehr wegzudenken.